Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Öffentliche Einrichtungen

Karte von Gevenich

Nicht auf der Karte: Schutzhütte Gevenich

Bürgerhaus mit Forumsplatz

Infos über das Bürgerhaus finden Sie in der Navigation unter dem Bürgerhaus

Forumsplatz

Unmittelbar neben dem Bürgerhaus befindet sich der Forumsplatz. Ein kleiner gemütlicher Festplatz für Feste unter freiem Himmel. Das Forumfest des Musikvereins Gevenich ist inzwischen zu einem festen Bestandteil des jährlichen Festreigens in der Gemeinde geworden.

nach oben

Freiwillige Feuerwehr

Feuerwehrhaus

Das Gebäude aus den frühen 50iger Jahren war ursprünglich als Gemeindehaus errichtet worden. Im Untergeschoss befanden sich Backes, Duschen und ein Raum für die Feuerwehr. Im Obergeschoss beherbergte es einen kleinen Bürgersaal. Nach dem Neubau des Bürgerhauses 1995/96 wurde das Gebäude der Feuerwehr zur Verfügung gestellt, die es mit viel Fleiß zu einem funktionsgerechten Feuerwehrgerätehaus aus- und umbaute. Die nicht mehr benötigten alten Einrichtungen mussten hierfür weichen. Der kleine Saal wurde Schulungs- und Versammlungsraum. Hier finden auch die Sitzungen des Gemeinderates statt.

nach oben

Friedhof

Friedhof

In den 80iger Jahren stellte sich immer mehr heraus, dass die im Keller der Friedhofskapelle gelegene Leichenhalle nicht mehr den Anforderungen entsprach. Als es die finanzielle Lage der Gemeinde nach dem Abschluss vieler dringender Projekte wieder zuließ, wurde der Bau einer neuen Friedhofshalle beschlossen.
Am 12. Oktober 2003 wurde das neue Gebäude durch Pfarrer Willi Pellenz eingesegnet und seiner Bestimmung übergeben. Bemerkenswert ist die künstlerisch mutige Gestaltung des Kreuzes im Innenraum. Die vier Fenster symbolisieren durch die Darstellung der vier Jahreszeiten den Rhythmus allen Lebens.

Ich bin, ich weiß nicht wer.
Ich komme, ich weiß nicht woher.
Ich gehe, ich weiß nicht wohin.
Da mir mein Sein so unbekannt,
geb ich es ganz in Gottes Hand.

Satzung über die Erhebung von Friedhofsgebühren

nach oben

Haus der Dorfgeschichte / Bücherei

Ale Baakes

Das alte Backhaus stammt aus den 50-iger Jahren. Es beherbergt den letzten Backes von ehemals drei im Dorf. Er wird noch mindesten ein Mal im Jahr und zwar zum Erntedankfest, dass vom Jungesellenverein am ersten Wochendende im Oktober ausgerichtet wird, zum Brotbacken angeheizt.
Das Gebäude wurde im Jahr 2005/2006 gründlich renoviert und umgebaut. Im Obergeschoss wurde das "Haus der Dorfgeschichte" eingerichtet und die Bücherei fand hier ihr neues Zuhause. Weitere Informationen finden Sie unter Gemeinde->alter Backes.

nach oben

Kindergarten

Kindergarten Wirbelwind

Der Kindergarten in Gevenich ist eine Einrichtung der Gemeinden Gevenich und Weiler. Er ist in den Räumlichkeiten der ehemaligen Gevenicher Volksschule untergebracht. Nach einer Phase der Vorbereitung auf einer eher privaten Ebene übernahm die Gemeinde ab dem 01.02.1975 die Trägerschaft.
Zu Beginn bestand zunächst nur eine Gruppe. Durch die wachsende Kinderzahl wurde bald eine zweite Gruppe erforderlich, die bis heute bestehen. Dies sind die Mäuschen-Gruppe und die Regenbogen-Gruppe Im Jahr 2004 hat der Kindergarten sich den Namen "Wirbelwind" gegeben.

Die Leitung liegt in den Händen von Frau Berens,
als Gruppenleiterinnen sind Frau Helten, Frau Franzen und Frau Berdel tätig.

Den Kindergartern erreichen Sie telefonisch unter der Nr.: 0 26 78 / 3 92

nach oben

Schutzhütte

Schutzhütte

Die Schutzhütte der Gemeinde liegt im Ellerbachtal in unmittelbarer Nähe des Vereinshauses der Schützen. Die Ellerbach-Hütte wurde am 03. Oktober 1982 offiziell eingeweiht. Sie ist relativ groß und mit Strom- und Wasseranschluss recht komfortabel. Zum Tagespreis von 15,00 Euro kann die Schutzhütte gemietet werden. Hinzu kommen die Verbrauchskosten für Wasser und Strom. Als Kaution sind für jeden Tag 50 Euro zu hinterlegen. Auf Wunsch können auch die Außentoiletten des Schützenhauses genutzt werden. Hierfür müssen zusätzlich für den ersten Tag zehn und für jeden weiteren Tag fünf Euro entrichtet werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Schützenverein.
Eine weitere Schutzhütte können Sie bei der Feuerwehr mieten. Mehr dazu auf der Internetseite der Feuerwehr.

nach oben

Spielplatz / Bolzplatz

Spielplatz

Der Kinderspielplatz wurde nach einer Inspektion und einer anschließenden Sanierung im Jahr 2005 wieder für die Kinder freigegeben. Turmhaus, Rutsche, Kletternetz, Röhre, Schaukel und Sand bieten eine Menge Abwechslung und werden von den Kindern gut angenommen. Der Bolzplatz ist in unmittelbarer Nähe und bietet weitere Möglichkeiten zum Austoben. Der Zustand des Bolzplatzes war in der jüngeren Vergangenheit nicht berauschend. Die Hoffnung über die Bolzplatzaktion einer der führenden deutschen Brauereien hier Abhilfe schaffen zu können erfüllte sich leider nicht. Es fehlte halt nur etwas Glück. Aber es tut sich nun doch etwas. Die Verantwortlichen im Gemeinderat haben in den letzten Wochen eifrig Sponsoren gesucht und gefunden, die sich an der Finanzierung neuer Alu-Tore und der übrigen Kosten beteiligen.

nach oben

Sportplatz

Sportplatz

Der in den Jahren 1991/92 erbaute neue Fußballplatz liegt an der Gemerkungsgrenze der beiden Gemeinden Gevenich und Weiler. Er liegt zwar auf Gevenicher Gelände, wird aber von beiden Gemeinden gemeinsam finanziert und getragen. Am 04. September 1992 wurde der Rasen durch die Gremien abgenommen. Am 18. November 1993 schlossen die Gemeinden Gevenich und Weiler mit der Spielvereinigung Weiler-Gevenich einen Nutzungsvertrag. Sind auch die glorreichen Zeiten der Zugehörigkeit der Seniorenmannschaft zur Landesliega Vergangenheit, so erfreuen sich die Sportler weiterhin einer schönen und gepflegten Anlage, auf der Fußball spielen Freude macht.

nach oben