Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Region

Romantisches Mittelgebirge - Die Eifel

Totenmaar in der EifelAbseits hektischen Großstadtgetriebes liegt zwischen den Ardennen und dem Rhein die Eifel. Eine Mittelgebirgslandschaft mit vielen Gesichtern. Mal rau und unwirtlich, mal sanft und heiter bietet sie zugleich Lebensraum für wärmeliebende Pflanzen und Tiere, wie man sie auch im Mittelmeerraum findet. Gegensätze sind charakteristisch für die Eifel. Die Landschaft weist ganz unterschiedliche, doch in vielerlei Weise reizvolle Naturräume auf. Bäche und Flüsse, die sich zwischen steil aufragenden Felsufern ihren verschlungenen Weg suchen, prägen das Bild ebenso wie bizarre Gesteinsformationen, Höhlen und Hochmoore.

Südlich der Hohen Eifel stößt der Wanderer auf etwas in unseren Breiten Besonderes, die Maare -im Bild das Weinfelder Maar, auch Totenmaar genannt-- als Zeugen einer vulkanischen Vergangenheit. Oder er kann seinen Blick über weite Hochflächen mit gleichsam wie aufgesetzt wirkenden, gerundeten Kuppen schweifen lassen, die sich bei näherem Hinschauen als erloschene Vulkane entpuppen.

Weinkulturlandschaft - Die Mosel

Calmont Klettersteig Das Landschaftsbild der Mosel ist geprägt von den angrenzenden Weinbergen. Besonders eindrucksvoll zeigen sie sich im Bereich der Mittelmosel, wo an den - am Calmont bei Bremm bis zu 55 Grad - steilen Schieferhängen vor allem Riesling angebaut wird. Hier wachsen einzigartige Weine, die von vielschichtiger Mineralität geprägt sind. Der Weinbau an der Mosel befindet sich zur Zeit in einer Phase des Umbruchs. Mit viel Engagement und einer hochwertigen Ausbildung nimmt die junge Winzergeneration Abstand von der Massenproduktion alter Tage und konzentriert sich auf die Herstellung individueller Spitzengewächse des Rieslings, der hier ein weltweit einzigartes Qualitätspotential besitzt.

Das Moseltal verfügt über einen durchgehenden Radweg. Von Palzem an der luxemburgischen Grenze bis Koblenz ist der Weg auf 235 km durchgehend befahrbar. Eine Reihe bemerkenswerter Burgen und Ruinen zieren die Höhen über dem Moseltal. Auch eine Besichtigungstour per Schiff lohnt sich.