Am 19.04.2023 hatte Benedikt Bettgens, ein Mitglied der Jugendfeuerwehr Gevenich, auf dem Nachhauseweg am Feuerwehrgerätehaus Rauchentwicklung bemerkt. Ein öffentlich zugänglicher Mülleimer war in Brand geraten. Ein glücklicher Umstand ist, dass der junge Mann direkt neben der Feuerwehr wohnt. Überlegt und beherzt besorgte er einen Eimer Wasser und löschte das Feuer. Der Mülleimer stand unter einer Holzüberdachung und direkt an der mit Styropor gedämmten Fassade. Durch sein schnelles und richtiges Handeln konnte großer Schaden vermieden werden. Ausser einer leichten Verrauchung des Gebäudes entstand kein weiterer Schaden.

Um seinen ersten „heissen“ Einsatz angemessen zu würdigen, überreichte Wehrführer Achim Junglas, im Beisein von Ortsbürgermeister Walter Brauns und Jugendwart Michael Schneider eine Dankesurkunde. Eine entsprechende Würdigung im Kameradenkreis wird folgen.

 

In diesem Jahr spielte das Wetter mal wieder mit beim Aufstellen des Maibaums. Eine Menge Zuschauer*innen hatten sich eingefunden um beim Maibaumstellen dabei zu sein.

Zunächst lief dabei auch alles nach Plan, doch als die halbe Höhe erreicht war, brach die aufgesetzte Spitze ab.

Also, alles noch einmal: den Baum umlegen, die Spitze neu anbringen und erneut aufstellen. Dieses Mal aber ging alles glatt und recht schnell war die Arbeit getan und der Baum war in Position.

Jetzt stand der Mai-Party nichts mehr im Wege.

 

Ganz nach dem Gevenicher Motto "Lebendig aus Tradition" haben die Klepperkinder auch dieses Jahr wieder ihren Beitrag zum Osterfest geleistet.  Mit ihren Kleppern und Rappeln und dem lauten Ruf "Metdaach, Hannekrach, iwa moa es Uusterdaach" zogen sie in verschiedenen Gruppen um 12:00 und um 18:00 Uhr durch das Dorf und ersetzten damit die seit Gründonnerstag stummgeschalteten Glocken der Pfarrkirche. Vielen Dank allen Mitwirkenden für den Erhalt dieses schönen Brauches.

 

Veranstaltungen

23 Mär
Konzert - Musikverein
Datum 23.03.2024

Letzte Aktualisierung

Bauernregel

25
Februar
St. Mattheis bricht das Eis,
find er keins, macht er eins.