Am 6. Dezember ist Nikolaustag und am Abend vorher kommt St. Nikolaus persönlich zu den Kindern. Das war schon immer so; und in diesem Jahr? Kommt er, darf er kommen, oder doch nicht?
Na ja, ins Haus konnte er Corona bedingt nicht, aber an die Haustür doch.
Auf Einladung verschiedener Eltern besuchte St. Nikolaus am 5. Dezember 19 Kinder im Dorf und brachte ihnen Geschenke und eine Nikolaustüte.

Einige Kinder hatten als Dank für den Nikolaus ein Bild gemalt.


Dem Junggesellenverein Gevenich als Organisator ein herzliches Dankeschön für die gelungene Aktion, auch und gerade weil sie unter Corona-Auflagen nur in eingeschränkter Form stattfinden konnte.

 

 

Auch der traditionelle Seniorennachmittag der Ortsgemeinde Gevenich konnte in diesem Jahr wegen den Coronamaßnahmen nicht im gewohnten Rahmen stattfinden. Aber Ortsgemeinde und der Möhnenverein wollten auf jeden Fall einen Totalausfall verhindern.


Und so haben fleißige Hände für alle, die das 65. Lebensjahr vollendet haben ein kleines aber feines Weihnachtspräsent gepackt und am dritten Adventswochenende dem betreffenden Personenkreis an die Haustür gebracht.

Allen Mitwirkenden dafür ein herzliches Dankeschön. Wollen wir hoffen, dass im kommenden Jahr wieder ein Seniorentag in der traditionellen Form stattfinden kann.

Ortsgemeinde Gevenich und Möhnenverein

 

 

Leider fielen in diesem Jahr, wie so vieles Andere auch, die traditionellen Martinsfeiern mit Fackelzug und Martinsfeuer dem Corona Virus zum Opfer.
Dennoch hatten am Martinsabend viele Einwohner die Häuser mit Kerzen und Fackeln beleuchtet. Einige Familien gingen mit ihren Kindern und den Fackeln durch die Nebenstraßen. Die obligatorischen Brezel erhielten die Kinder in der Schule oder im Kindergarten.
Seit vielen Jahren erhalten aber auch alle älteren Mitbürger, die das 70. Lebensjahr vollendet haben, einen Martinsbrezel. Corona zum Trotz übernahm auch in diesem Jahr am Tag nach St. Martin die Freiwillige Feuerwehr aus Gevenich die Verteilung der diesmal sorgfältig verpackten Brezel an die älteren Einwohner der Gemeinde.

Den fleißigen Verteilerinnen an dieser Stelle ein besonderes Dankeschön.

 

Veranstaltungen

Bauernregel

12
Mai
Vor Nachtfrost ist man sicher nicht,
bis herein Servatius bricht.