Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Panorama

Vandalismus auf dem Kinderspielplatz

Mit Entsetzen musste festgestellt werden, dass der Spielplatz in der Wiesenstraße offensichtlich von Vandalen als Müllplatz, ja sogar als Toilette, genutzt wurde. Darüber hinaus sind auch Spielgeräte und die Sitzgruppe beschädigt worden. Welche Erziehung haben diejenigen  genossen, die für diese Sauereien verantwortlich sind? Der Spielplatz ist vor einigen Jahren mit dem Steuergeld aller Gevenicher Bürgerinnen und Bürger für unsere Kinder und Jugendliche erneuert worden. Offenbar wissen dies einige nicht zu schätzen. Anders ist dieser Vandalismus nicht zu erklären. Der Spielplatz ist nicht für Partys gebaut worden und sie sind dort ebenso wenig wie Hunde, Alkohol und Rauchen erlaubt. Es wäre schade, wenn der Spielplatz aufgrund des Fehlverhaltens einiger Vandalierer gesperrt werden müsste. Daher die Bitte an die vernünftigen BesucherInnen und NutzerInnen des Spielplatzes, informiert ein Mitglied des Gemeinderates, wenn ihr jemanden seht, der dort Verschmutzungen hinterlässt und/oder irgendetwas beschädigt.

Walter Brauns, Ortsbürgermeister

 

Sommer Anno 1891

Neustart

Nach langen Wochen der inzwischen nervenden Corona bedingten Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens, ist durch die jüngsten Lockerungen der geltenden Bestimmungen wieder etwas mehr Normalität in unseren Alltag zurückgekehrt.
Auch den Vereinen wird dadurch endlich die Möglichkeit geboten, ihr Vereinsleben von neuem in Gang zu setzen. So konnte am 24. Juni die Freiwillige Feuerwehr erstmals wieder seit Beginn der Coronapandemie eine Übung durchführen.

Als Nebenprodukte der Trainingseinheiten entstanden im Zusammenspiel von Wasser und Abendsonne einige schöne und interessante Lichteffekte.

 

Veranstaltungen

  • Kirmes - Kath. Junggesellenverein
    vom 06. Nov. bis 08. Nov

Bauernregel

27
Oktober
Hat der Oktober Schnee und Eis,
ist der Januar selten weiß.