Im Frühjahr 1971 wurde die erste Jugendkapelle des Musikverein Gevenich gegründet, in der 13 Mädchen und 20 Jungen ausgebildet wurden.

Alois Linden, der heute Ehrenmitglied im Musikverein ist, war damals Jugendleiter. Gemeinsam mit dem Dirigent Peter Schmitz aus Ulmen und den Ausbildern Walter Fahle und Jakob Scheidweiler bildete er die Jungmusiker an ihren Instrumenten und auch in der Notentheorie aus. Die Instrumente wurden damals beim Musikhaus Schellenberg am Viehmarkt in Trier geliehen und konnten später auch gekauft werden.

Bereits am Fronleichnamstag 1971 (10. Juni) fand der erste Auftritt der Jugendkapelle statt. Vor dem Gasthaus Arenz wurden einige Stücke aufgeführt. Auf der Treppe der Kirche entstand dann das erste Foto.

 

Am 10. Juni 1846 wurden in Gevenich gemäß den Bestimmungen der Gemeindeordnung für die Rheinprovinz aus dem Jahr 1845 der Gemeinderat eingeführt. Dabei waren neben dem Einführungs-Kommissar die in der nachfolgenden Abbildung benannten Personen anwesend.

Nach § 66 dieser Gemeindeordnung war zukünftig über jede Sitzung des neuen Rates ein Protokoll zu führen und in einem  Buch (Protokollbuch) schriftlich festzuhalten. Hier ein Foto des 1. Blattes des am 02. Juni 1846 erstellten Protokollbuches für die Gemeinde Gevenich.

 

Dieses 1. Buch dokumentiert die Sitzungsprotokolle in der Zeit vom 10.06.1846 bis zum 13.08.1893

 

 

Wenn es im Haus oder in der Wohnung  brennt, wissen Kinder in der Regel nicht, wie sie sich verhalten sollen. Sie zählen im Ernstfall zu den Schwächsten. Die Freiwillige Feuerwehr Gevenich beteiligt sich daher an einer von der Provinzial unterstützten Aktion zur Rettung von Kindern im Brandfall. Hier können Minuten über Leben und Tod entscheiden. Daher gehört ihnen die größte Aufmerksamkeit der Rettungskräfte.

Der "Kinderfinder" ist ein Aufkleber, der an der Kinderzimmertür angebracht wird und damit den Rettern signalisiert, dass hier noch Kinder sein können. Der Aufkleber, der im Dunkeln leuchtet und auch bei Rauchentwicklung sichtbar ist, erleichtert den Einsatzkräften die Suche. Da Rauch nach oben steigt, sollte der Aufkleber im unteren Drittel der Tür angebracht werden.

Den Flyer der Provinzial mit dem genannten Aufkleber können interessierte Eltern bei der FFW Gevenich erhalten, z.B. mittwochs ab 19:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus oder beim Jugendwart Michael Schneider.
Im Flyer finden Sie weitere Hinweise zu der Aktion und Anregungen, wie Kinder sich im Brandfall verhalten sollen.


Die FFW Gevenich freut sich, wenn viele Eltern bei der Aktion mitmachen.

 

Veranstaltungen

Bauernregel

29
Juli
Beginnt der Tag trüb und grau,
auf gutes Wetter du vertrau.