Im Frühjahr 1971 wurde die erste Jugendkapelle des Musikverein Gevenich gegründet, in der 13 Mädchen und 20 Jungen ausgebildet wurden.

Alois Linden, der heute Ehrenmitglied im Musikverein ist, war damals Jugendleiter. Gemeinsam mit dem Dirigent Peter Schmitz aus Ulmen und den Ausbildern Walter Fahle und Jakob Scheidweiler bildete er die Jungmusiker an ihren Instrumenten und auch in der Notentheorie aus. Die Instrumente wurden damals beim Musikhaus Schellenberg am Viehmarkt in Trier geliehen und konnten später auch gekauft werden.

Bereits am Fronleichnamstag 1971 (10. Juni) fand der erste Auftritt der Jugendkapelle statt. Vor dem Gasthaus Arenz wurden einige Stücke aufgeführt. Auf der Treppe der Kirche entstand dann das erste Foto.

 

Am 10. Juni 1846 wurden in Gevenich gemäß den Bestimmungen der Gemeindeordnung für die Rheinprovinz aus dem Jahr 1845 der Gemeinderat eingeführt. Dabei waren neben dem Einführungs-Kommissar die in der nachfolgenden Abbildung benannten Personen anwesend.

Nach § 66 dieser Gemeindeordnung war zukünftig über jede Sitzung des neuen Rates ein Protokoll zu führen und in einem  Buch (Protokollbuch) schriftlich festzuhalten. Hier ein Foto des 1. Blattes des am 02. Juni 1846 erstellten Protokollbuches für die Gemeinde Gevenich.

 

Dieses 1. Buch dokumentiert die Sitzungsprotokolle in der Zeit vom 10.06.1846 bis zum 13.08.1893

 

 

Veranstaltungen

3 Sep
Dämmerschoppen/Feuerwehr
Datum 03.09.2022 - 04.09.2022

Letzte Aktualisierung

03.08.2022
Foto des Monats

27.07.2022
Gottesdienstordnung
für Gevenich & Weiler

Verkauf ehem. Gebäude
der Raiffeisenbank
in Gevenich.

Alle Infos hier


 

Bauernregel

14
August
Ist der Nordwind im August nicht selten,
so soll er für schön Wetter gelten.