Leider fielen in diesem Jahr, wie so vieles Andere auch, die traditionellen Martinsfeiern mit Fackelzug und Martinsfeuer dem Corona Virus zum Opfer.
Dennoch hatten am Martinsabend viele Einwohner die Häuser mit Kerzen und Fackeln beleuchtet. Einige Familien gingen mit ihren Kindern und den Fackeln durch die Nebenstraßen. Die obligatorischen Brezel erhielten die Kinder in der Schule oder im Kindergarten.
Seit vielen Jahren erhalten aber auch alle älteren Mitbürger, die das 70. Lebensjahr vollendet haben, einen Martinsbrezel. Corona zum Trotz übernahm auch in diesem Jahr am Tag nach St. Martin die Freiwillige Feuerwehr aus Gevenich die Verteilung der diesmal sorgfältig verpackten Brezel an die älteren Einwohner der Gemeinde.

Den fleißigen Verteilerinnen an dieser Stelle ein besonderes Dankeschön.

 

Liebe Kinder, liebe Familien!

Das Fest des heiligen St. Martin steht vor der Tür und wir können es wegen Corona nicht feiern. Wie bereits mitgeteilt, fällt deswegen in diesem Jahr der Martinszug nicht nur in unserer Gemeinde, sondern in allen Gemeinden der Verbandsgemeinde aus. Sicherlich wurden in den Kitas und Schulen schon fleißig Laternen gebastelt. Aus diesem Grund möchten wir uns an der Aktion „Laternen Fenster“ beteiligen. Hängt eure Laternen in die Fenster, am besten zur Straße hin, und bringt sie mit Lichterketten oder LED-Teelichtern zum Leuchten. So können am Abend große und kleine Spaziergänger eure tollen Laternen bewundern. Jeder der Lust hat kann mit machen! Die Aktion startet am 7.11.20 und endet am 15.11.20. Macht alle mit bei der Aktion „Laternen Fenster“ in Gevenich! Ganz im Sinne von St. Martin wollen wir mit Hilfe der Laternen Hoffnung schenken in dieser schwierigen Zeit. Gemeinsam schaffen wir das!

Vielen Dank für eure Unterstützung und bliebt gesund !

Weitere Infos zu der Aktion und auch Bastelanleitungen findet ihr unter „www.laternenfenster.de
 


 


 

Veranstaltungen

Bauernregel

23
Oktober
Wenns St. Severin gefällt (23.10.),
bringt er mit die erste Kält.